Neubürger aus Amerika immer häufiger auf den Bergwiesen zu finden

Die vielblättrige Lupine ist eine sehr schöne Gartenpflanze. Auch für viele Insekten bildet sie eine wichtige Nektarquelle. Jedoch trifft man sie immer häufiger auch außerhalb der Gärten auf naturnahen Wiesen an. Ursprünglich kommt sie aus Nordamerika und wurde im 18. Jahrhundert über Großbritannien zu uns gebracht. Da sie mit ihren Wurzeln durch Symbiose mit Bakterien … Mehr…

Es „lebe“ der Schulhof!

Nach erfolgreicher Inbetriebnahme des ersten naturnah umgestalteten Schulaußengeländes Ostdeutschlands am Gymnasium Marienberg im Sommer 2016 (nördlicher Hofteil hinter der Schule), unterstützte der Landkreis als  Schulträger nun auch die naturnahe Gestaltung des westlichen, zentralen Schulhofbereiches des Gymnasiums. Silke Kaden, Fachplanerin für Naturnahe Gartengestaltung, übernahm auch diesmal wieder die Fachplanung für das Projekt und bereitete die Umsetzungswoche … Mehr…

Lebensraum ohne Drogen

Sinnstiftende Naturschutzarbeit als Methode der Drogenprävention und des interkulturellen Austausches Der Förderverein Natura Miriquidica e.V. in Kooperation mit der Staatlichen Schule für Landwirtschaft und Ökologie in Žatec initiierte und organisierte im September diesen Jahres ein erfolgreiches Projekt in Rübenau, in dem sich deutsche Jugendliche aus der suchttherapeutischen Einrichtung „Institut für Gesundheit und Bildung“ Großrückerswalde sowie … Mehr…

Grenz- Lebensräume

Kinder und Jugendliche schaffen „Grenz“- Lebensräume Durchfährt man den Marienberger Ortsteil Rübenau in Richtung tschechische Grenze nach Kalek sieht man im Ortsteil Sensenhammer linkerhand eine Fläche, die im Sommer von der Straße aus durch eine enorm bunte Blütenvielfalt auffällt. 2009 wurde hier der über viele Jahre leer stehende Rübenauer Gasthof Einsiedel-Sensenhammer abgerissen. Die Stadt Marienberg … Mehr…

Naturschutzakademie

Naturschutzakademie Ressourcen-Nachhaltigkeit im Erzgebirge In den Herbstferien 2013 wurde in Rübenau im Haus der Kammbegegnungen eine Ferienakademie zum Thema der Ressourcennachhaltigkeit im Erzgebirge durchgeführt. In dieser Ferienakademie sollten Schüler eigene Fähigkeiten erkennen und lernen, sich individuelle Ziele des Tätigwerdens für eine ökologische Nachhaltigkeit zu setzen und diese mit Fachwissen auch zu erreichen. Zudem sollte die … Mehr…

Aktiv für Arnika

„Aktiv für die Arnika“ – Deutsch-tschechische Jugendbegegnung zum Erhalt der seltenen Pflanzart 20 Gymnasiasten aus Litvinov und Olbernhau haben sich im Rahmen einer deutsch-tschechischen Jugendbegegnung vom 15.-19.Oktober 2012 mit der Bedrohung der Artenvielfalt in erzgebirgischen Naturräumen aktiv auseinandergesetzt. Die Organisatoren rückten innerhalb der Begegnungswoche den drohenden Artenschwund exemplarisch anhand der bedrohten Pflanzenart „Arnika“ in das … Mehr…

Springkrautbekämpfung

Jugendliche aus Deutschland und der tschechischen Republik wurden aktiv für das Flöhatal Die Stadt Lengefeld initiierte und organisierte gemeinsam mit der Střední odborná škola (Berufsschule) aus Litvinov-Hamr im Juni 2013 ein Naturschutzprojekt im Flöhatal. Ziel war die Bekämpfung einer problematischen neuen Pflanzenart in unserer Region – des Drüsigen Springkrautes. Finanziert wurde dieses Projekt aus dem … Mehr…

Ebereschenprojekt

Deutsch-tschechische Jugendbegegnung: Die Eberesche – Identitätsstiftendes Symbol des Erzgebirges Der Förderverein Natura Miriquidica e.V. aus Pobershau/ Rübenau führte vom 18.10.2010 bis 22.10.2010 das grenzüberschreitende Projekt „Deutsch-tschechische Jugendbegegnung: Die Eberesche – Identitätsstiftendes Symbol des Erzgebirges“ durch. Gefördert wurde dieses aus dem Ziel3-Kleinprojektefonds der Euroregion Erzgebirge / Krušnohori. Schüler der tschechischen weiterführenden Schule SCHOLA HUMANITAS aus Litvinov … Mehr…